Grundschule Pleinfeld

09144 927030

Ritter Rost

Aufführungstermine:

Freitag,21.7.2017                                   Dienstag, 25.7.2017

Uhrzeit:

18:30 Uhr

Ort:

Turnhalle der Grundschule

Musicals on Stage, Möllers & Bellinghausen Verlag GmbH, München 2016

 

 

Schulfest 2017

Es wird in unserer Gesellschaft viel über Ernährung gesprochen. Meist über Themen „wie werde ich wieder gesund“ oder „wie bekomme ich die Traumfigur“.

Sinnvoller ist es aber, wenn Kinder schon von vorherein sich richtig ernähren und schon im Schulalter versuchen, positive Grundlagen zu legen.

Deshalb griff die Grundschule Pleinfeld das Thema auf und gestaltete die diesjährigen Projekttage und das Schulfest ´2017 unter dem Motto „Ernährung – aber gesund“.

Schon in der Woche vor dem eigentlichen Fest lernten die Kinder beim Imker wie Honig hergestellt wird oder machten sich Gedanken über die Organisation und „Vermarktungsstrategien“ für Pausenverkaufsstände. Andere Klassen verarbeiteten Obst und Gemüse weiter oder beschäftigten sich damit, wie Sport und Ernährung auf unseren Körper positiv wirkt.

Am Tag des Schulfestes begrüßte Schulleiter Geuder die Schulkinder, Verwandte, Unterstützerinnen und Unterstützer des Elternbeirats sowie zahlreiche Ehrengäste. Er stellte in seiner kurzen Ansprache dar, dass wir in Ruhe unsere Mahlzeiten planen, die Produkte bewusst einkaufen sollten und in der Zubereitung der Speisen auch selbst aktiv sein sollten, um Nahrung wirklich zu schätzen. Er stellte die  Mentalität unserer Gesellschaft dar Nahrungsmittel schnell zu besorgen, schnell zuzubereiten und schnell zu essen.  So  zu Essen  macht langfristig krank und Nahrung  verliert auf diese Weise an Bedeutung.

Im Rahmen des Festes boten die Klassen der Grundschule und auch die Mittagsbetreuung der Grundschule Pleinfeld ein vielfältiges Programm an. Gäste lernten verschiedene Obst-  und Gemüsesorten kennen, und bereiteten daraus verschiedene Getränke wie Smoothies, Obst- und Gemüsesäfte zu. An einer Station konnten Erfahrungen mit Düften aus der Natur gesammelt werden.  Dass Honig nicht gleich Honig ist, lernten die Besucher  kennen und schmecken. An dieser Station erklärten die Schülerinnen und Schüler wie Bienen sich orientieren aber auch welche Lebensgrundlagen Bienen geboten werden muss. Von der Kuh zur Bananen- und Erdbeermilch – diesen Produktweg zeigten Schülerinnen und Schüler der Klasse 1C. In deren Klassenzimmer durften Besucher melken, erfuhren wie die Milch weiterverarbeitet wird und konnten Fruchtgetränke aus frischer Kuhmilch versuchen. Eine weitere Klasse bereitete verschiedene vegetarische Brotaufstriche und Brotbeläge mit unterschiedlichen Brotsorten zu. An Schaubildern demonstrierten hier die Schüler die positive Wirkung dieser Produkte auf den Organismus. Der Weg der Nahrung und ihrer Bestandteile wurde in der Turnhalle mit Hilfe eines Geräteparcours, in dem Besucher die Organe in einem Körperlabyrinth aufsuchten, demonstriert.

Die Vertreter des Elternbeirats und weiterer Helfer unterstützen die Veranstaltung mit verschiedenen Angeboten im kulinarischen Bereich.

Malwettbewerb der Raiffeisenbank Pleinfeld

Unter dem Motto "Freundschaft ist … bunt" stand der diesjährige Malwettbewerb der Raiffeisenbank.

Die Kinder mussten bei diesem Thema nicht lange überlegen, was darzustellen ist. Jeder Schüler und jede Schülerin kennt und  liebt Freunde und weiß, wie man sich um diese bemühen muss - nicht nur um Freundschaften zu gewinnen sondern auch um sie zu erhalten . Bei der Darstellung der verschiedenen „Interaktionen“ griffen die Schüler auf unterschiedlichste Maltechniken zurück. So wurde zum Teil mit Buntstiften und Wasserfarben gemalt. Aber auch Kollagentechnik und Wachsmalkreiden kamen zum Einsatz. Die Ausführungen der kleinen Kunstwerke waren dadurch individuell sehr unterschiedlich und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Dass das diesjährige Thema Schüler wie Lehrer motivierte, zeigte sich an der hohen Beteiligung. Insgesamt nahmen 12 Klassen der  Grundschule Pleinfeld am Wettbewerb teil.

Große Freude herrschte, als Herr Rosenauer als Vertreter der Raiffeisenbank Pleinfeld mit den Preisen im Schulhaus erschien! Für ihre gelungenen Arbeiten wurden jeweils die drei Sieger einer Klasse ausgezeichnet.

Neben einem Trostpreis für alle teilnehmenden Kinder wurde jede Klasse mit einem Geldpreis von 50 Euro belohnt und für alle Beteiligten stand fest: Nächstes Jahr machen wir wieder mit!

 


 

Schuleinschreibung

Am Mittwoch, 5. April 2017, findet in der Grundschule Pleinfeld die Schuleinschreibung für das Schuljahr 2017/18 statt.

 

Um die Einschreibung zu vereinfachen und lange Wartezeiten zu verhindern, bitten wir Sie pünktlich am 5.4.2017  mit Ihrem Kind zur Schuleinschreibung zu kommen. Sie haben sich eine der drei Zeitschienen eingetragen.

Zeitschiene:

Kommen Sie zur angegebenen Uhrzeit und geben Sie Ihr KInd bei der ausgeschriebenen Gruppe ab.

Ende:

Ihr Kind kommt zur angegebenen Uhrzeit wieder zurück zu Ihnen in den Eingangsbereich der Schule

1: 13:45 Uhr 15:00 Uhr
2: 14:45 Uhr 16:00 Uhr
3: 15:45 Uhr 17:00 Uhr

 

Während Sie ihr Kind zum Schulbesuch anmelden, wird dieses an einem Schulspiel teilnehmen, das ca. 45 – 60 Minuten dauert. Sie haben auch Gelegenheit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen, organisiert vom Elternbeirat der Schule.

 

Bitte bringen Sie die Geburtsurkunde und die Bescheinigung über die Einschulungsuntersuchung mit.

Für Kinder aus den Ortsteilen wird ein Passbild zur Beantragung des Busausweises benötigt.


 

Weihnachtsfeier 2016

 

  • Am Mittwoch vor den Weihnachtsferien waren viele Kinder der 2. 3. und 4. Klassen sehr aufgeregt.

    An diesem Tag fand die alljähriche große Weihnachtsfeier an der Schule statt, zu der wir viele, viele Gäste besuchen konnten. Die Turnhalle platzte fast aus allen Nähten!

    Begrüßt wurden die Zuschauer durch die 4. Klassen. Sie brachten allen Gästen nahe, was Advent an der Grundschule Pleinfeld bedeutet - immer unterbrochen mit einem Vers des Lieds "Oh when the saints...".

    Die 3. Klassen boten das Schattenspiel "Es klopft bei Wanja in der Nacht" untermalt vom Musikstück "Schnee fällt leis" (3C).

    Das Krippenspiel der Klasse 2B "David, der kleine Hirtenjunge" wurde mit den Musikbeiträgen ("Singen wir im Schein der Kerzender Klassen" und "Nah bei der Stadt Jerusalem") der Klassen 2A und 2C umrahmt.

    An diesem Abend führte die Theatergruppe gleich zwei Stücke auf: "Melvins Stern" und "Ein hübsch dekorierter Stall" brachten die Zuschauer oft zum Nachdenken aber auch immer wieder zu heiterem Schmunzeln und Lachen.

    Der Schulchor umrahmte die Stücke mit toll eingeübten Liedern, wie z. B. "Engel singen Jubellieder", "Ding dong bells" und "Stern über Bethlehem".

    In der Pause wurdeen alle Gäste durch Vertreter des Eltenbeirats mit Süßem, Käsesemmeln, Wurstsemmeln und verschiedenen Getränken versorgt.

    Neben eines gelungenen Abends bestand für die Gäste die Möglichkeit ein Hilfsprojekt in Tansania, bei dem eine ehemalige Kollegin tätig ist, zu unterstützen. Jeder Spender erhielt tönerne Sterne oder Herzen für den Christbaum.

 


 

Laternenumzug 2016

Bald ist es wieder soweit!!

Bald ist Weihnachten! An der Grundschule Pleinfeld wird die vorweihnachtliche Zeit mit dem alljährlichen Laternenumzug eingeläutet.

Am Samstag, dem 26.11.2016, trafen sich um 16:30 Uhr bei angehender Dunkelheit fast 180 Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Laternenumzug.

Als sich die Klassen in Bewegung setzten, wurde der Zug von Eltern und vielen Schaulustigen eingerahmt.

Die erste Station machten die Grundschule Pleinfeld am Altersheim. Dort wurden Lieder wie "Ihr Kinderlein kommet", "Durch die Straßen auf und nieder" oder "Weihnachtsmarkt" aufgeführt.

 

Die zweite Station legte die Schule zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes ein. Gemeinsam mit dem Christkind und Bürgermeister Dirsch wurden die vielen Zuschauer begrüßt.

 

Zum Abschluss und zum Dank bekam jedes Kind einen Adventskalender vom Christkind überreicht.

 


 

Klassenpaten

Um den Kleinen die Eingewöhnung zu erleichtern, dürfen sich die Erstklässler in der Grundschule Pleinfeld einen Paten suchen. Das sind Schüler der dritten Klasse, die sich mit großem Stolz und Verantwortungsbewusstsein um „ihre“ Schützlinge kümmern. Sie sind ein persönlicher Ansprechpartner in der Pause und helfen den Erstklässlern, wenn sie sich nicht auskennen. Während des Schuljahres werden regelmäßig gemeinsame Aktionen geplant, damit die „Neuen“ sich in die Schulfamilie einfinden und sich bei uns wohl fühlen.  Da wird gemeinsam gefrühstückt, gebastelt oder gelesen oder auch mal gerechnet. Und für die jetzigen ABC Schützen ist ganz klar – irgendwann dürfen sie dann auch mal Paten werden und sich um die „Kleinen“ kümmern.

 

 

 


 

Erster Schultag 2016_17

Am 13.9.2016 begann für die neuen Kinder der 1. Klassen der erste Schultag in der Kirche. Zusammen mit Eltern, Verwandeten, Lehrern und den Schülern der anderen Klassen folgten sie dem Gottesdienst. Hier wurde die Entwicklung der Kinder, das Erfassen neuer Erfahrungen am Bild der Schuhe, die mit den Kindern mitwachsen, aufgezeigt.

Im Anschluss begrüßte Rektor Uwe Geuder alle Gäste in der Turnhalle. Den neuen Schülern machte er in Form einer einer Geschichte Mut, den Schultag mit Freude und Neugierde anzugehen. Wie die kleine Pauline sollten sie vor allem das Schöne am Tag sehen und hier die Augen aufmachen, aber auch der Fantasie freien Lauf lassen.

Auch Bürgermeister Markus Dirsch ließ es sich nicht nehmen, die neuen Schüler zu begrüßen und ihnen eine schöne Schulzeit zu wünschen.

Die zweiten Klassen begrüßten die "Neuen" mit einem Begrüßungslied. Zudem erhielt jedes Kind einen "Bleistift mit Herz".

Zusammen mit ihren Lehrerinnen besuchten die Kinder die erste Unterrichtsstunde und wurden im Anschluss von den Eltern direkt am Klassenzimmer abgeholt.

Während die Kinder im Unterricht "Schule kennenlernten", hatten die Eltern Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen sich auszutauschen und auch noch einige Fragen zu stellen.

In diesem Zusammenhang möchte sich die Schule ganz herzlich bei der Mitwirkung der Vertreter des Elternbeirats bedanken.

 

2. Platz im Kreisfinale

Bei der Kreismeisterschaft in der Leichtathletik errangen die Sportlerinnen und Sportler der dritten und vierten Klassen unserer Schule den hervorragenden 2. Platz.. Nur die Grundschule Weißenburg hatte mit einem Punkt Vorsprung die Nase vorn.

Herzlichen Glückwunsch an alle "Aktiven", die beim Laufen, Springen und Werfen wirklich ihr bestes gegeben haben!

 

 

 


 

Sparkasse spendet Präsentationssystem

Die multimediale Präsentation macht auch in Pleinfeld vor der Schule nicht halt. Immer mehr Medien stehen online bereit, immer besser können unterrichtliche Arbeitsabläufe durch digitale Hilfsmittel unterstützt und visualisiert werden.

Deshalb stellt die Grundschule Pleinfeld kontinuierlich auf digitale Präsentationsmöglichkeiten in Form von Beamer, Dokumentenkamera und Laptop für Lehrer und Schüler um und ersetzen somit den schon in die Jahre gekommenen Overheadprojektor.

Unterstützt wird die Schule auf diesem Weg durch die Sparkasse Mittelfranken Süd. Martin Bengel, Filialdirektor der Sparkasse Pleinfeld, zeigte sich für solche Umstellungen in der Schule interessiert. „Schulen müssen sich  mit den technischen Neuerungen identifizieren und Entwicklungen mitgehen!“

Aus diesem Grund sah er eine Unterstützung der Grundschule Pleinfeld als wichtig und zukunftsorientiert an. Die Sparkasse Mittelfranken Süd stellte damit 1500 € zur Anschaffung einer Dokumentenkamera, eines Beamers und eines Laptops zur Verfügung.

Bei der Übergabe der Spende zeigte sich nicht nur Bürgermeister Markus Dirsch interessiert. Auch die Kinder der Klasse 1B untersuchten die neuen technischen Geräte voller Begeisterung.

Schulleiter Uwe Geuder und Bürgermeister Markus Dirsch bedankten sich für die Spende und die Unterstützung der Bildung in Pleinfeld.

 

 

 

Schulfest 2016 Autoren nehmen uns mit auf eine Reise in ihre Welt

                                                                                       

Traditionell findet in der Grundschule Pleinfeld das Schulfest am Freitag nach dem Himmelfahrtstag statt, so dass berufstätige Eltern den Brückentag für einen Besuch in der Klasse ihrer Kinder nutzen können.

In diesem Jahr konnten Kinder und Eltern sich an vielfältigen Stationen mit den Werken bekannter –und vielleicht auch weniger bekannter- Kinderbuchautoren beschäftigen.

So waren dann auch allerlei Kinderbuchhelden zur Begrüßung der Eltern in die Turnhalle gekommen.  Aus Bilderbüchern von Leo Leonie, Axel Schäffler und David McKee traten die Maus Frederik, Elmar, der bunte Elefant, sowie der Superwurm und seine Freunde auf. Andere Klassen hatten Michel aus Lönneberga, das Sams, den Räuber Hotzenplotz , die kleine Hexe oder das kleine Gespenst eingeladen. Aus Büchern von Cornelia Funke  war Hugo, ein mittelmäßig unheimliches Gespenst, und aus den Detektivgeschichten von Jürgen Banscherus der berühmte Ermittler Kwiatkowski  gekommen.  Die vierten Klassen stellten Kinderbücher aus dem englischsprachigen Raum vor. Die fünf Freunde luden zu einem abenteuerlichen Geräteparcours in die Turnhalle und mit Sophiechen und der Riese  wurde ein Kinderbuch von Roald Dahl vorgestellt.  In den einzelnen Klassenzimmern erwartete Eltern und Kinder dann ein umfangreiches Programm. Es mussten Rätsel gelöst werden, man konnte sich als Pipi Langstrumpf oder Michel verkleidet fotografieren lassen oder ein neues Muster für das kleine Chamäleon entwerfen. Die Theatergruppe führte den „Grüffelo“ in deutscher und englischer Version auf.  Nebenbei wurde auch noch allerhand über die verschiedenen Bücher erzählt und ausgestellt. Auch die Mittagsbetreuung und die Gemeindebücherei Pleinfeld beteiligten sich mit Stationen an dem bunten Programm, das hoffentlich  viele Eltern und Kinder wieder einmal daran erinnert, dass - nach Astrid Lindgren -„Lesen ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit ist“.   

Ganz toll kam die Unterstützung des Elternbeirats an. Mit vielen Kuchen, Würstchen, Semmeln und Getränken wurde die Veranstaltung abgerundet. Besonders bei den Kindern kam die neu angeschaffte Popcornmaschine sehr gut an.

 

 

Zum Programm -->

Weiterlesen: Schulfest 2016 Autoren nehmen uns mit auf eine Reise  in ihre Welt

Auf die Sinne fertig los - komm auf den Geschmack!

ein besonderes Sinneserlebnis für die Klasse 3b

Wie schmecken Erdnüsse wenn man sich die Nase zuhält? Welche Lebensmittel lassen sich allein am Geruch erkennen? Antworten auf diese und andere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler beim Sinnesparcours vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg erfahren.

„Auf die Sinne fertig los“ hieß es am 28. April 2016 im Klassenzimmer der 3b. Ausgestattet mit einem Feinschmeckerpass gingen die 23 Schülerinnen und Schüler auf Entdeckungsreise ins "Land der Sinne". An fünf Stationen konnten die Kinder spielerisch ihre Sinne trainieren und erfahren, dass sie sich beim Essen auch häufig von ihren Sinnen täuschen lassen. Beispielsweise wurden zwei Apfelsäfte mit Lebensmittelfarbe rot und grün gefärbt. „Das ist Kirsch- und Waldmeistersaft“ war sich ein Junge sicher. An der Riechstation wurde Zitronenthymian zerrieben: „Das riecht ja wirklich nach Zitrone“ rief ein Mädchen erstaunt aus. Auch die vier Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter waren nicht einfach zu unterscheiden. An der Station „Schmecken“ war sich eine Gruppe einig, dass das Zuckerwasser salzig schmeckt.

In der Abschlussrunde bestätigten alle: "es hat riesigen Spaß gemacht“. Am erstaunlichsten fanden die Kinder, dass es so schwer ist, Lebensmittel nur durch Ertasten zu erkennen. Die Kartoffel konnte fast niemand herausfinden. Schließlich kamen nochmals alle Sinne zum Zug: Ernährungsexpertin Ursula Mücke vom AELF Weißenburg ließ die Kinder ganz bewusst ein Apfelstück genießen, erst durch Sehen, Fühlen und Riechen, dann durch Hören und Schmecken. Eine Hausaufgabe gab es auch: „Achtet beim Mittagessen einmal darauf mit allen Sinnen zu genießen“.

 

Der Sinnesparcours ist vom bayerischen Kompetenzzentrum Ernährung für Vorschul- und Grundschulkinder entwickelt worden. Ziel ist es, eine bewusste Wahrnehmung von Lebensmitteln zu fördern, die idealerweise zu einer größeren Vielfalt von Lebensmitteln und zu einer ausgewogeneren Ernährung führt. Durch neue geschmackliche Reize soll die Akzeptanz von unbekannten Lebensmitteln erhöht werden. Die Kinder sollen mithilfe der Sinne auch die Qualität von Lebensmitteln einschätzen lernen.

 

Weitere Fotos unter "Bilder"

 

 

Lernentwicklungsgespräche

In diesen Wochen werden an der Grundschule Pleinfeld in den Klassen 1 bis 3 keine Zwischenzeugnisse ausgeteilt. Stattdessen führen die Lehrkräfte mit den Kindern ihrer Klassen im Beisein der Eltern die Lernentwicklungsgespräche durch. Hierzu erhalten die Kinder schon im Vorfeld einen sogenannten Selbsteinschätzungsbogen. In diesem können die Schüler gemeinsam mit den Eltern die eigenen Empfindungen und Einschätzungen ihrer Leistungen in den verschiedenen Lernbereichen darstellen.

Gemeinsam mit der Klassenlehrkraft wird ein Gespräch terminiert, das vor allem zwischen Kind und Lehrkraft stattfindet. Dieser Informationsaustausch dauert zwischen 20 und 30 Minuten.

Mit Lernentwicklungsgesprächen soll ein höherer pädagogischer Wert der Beratung erreicht werden. Bei Kindern kann dadurch die Selbsteinschätzung besprochen, die Einschätzung der Lehrkräfte aber auch kindgemäß erklärt werden.

Insgesamt wird mit Lerngesprächen ein intensiverer Einblick in Leistungserhebung erfolgen und eine bewusstere Einordnungen von Bewertungen erzeugt.

 


 

Nikolaus im Schulhaus

Auch in diesem Schuljahr besuchte er uns wieder - der Nikolaus.

Besonders bei den ersten Klassen wollte er vorbeischauen, um sich davon zu überzeugen, ob in der Schule schon so alles klappt.

Mit manchen Schülerinnen und Schülern musste der Nikolaus schon so manches ernste Wort sprechen. Aber meist passte schon alles - davon war er überzeugt.

Deshalb erhielt jedes Kind ein kleines Nikolaussäckchen zur Belohnung.

Alle übrigen Klassen fanden an diesem Morgen auch ein Päckchen auf dem Tisch. Wer das wohl dorthin gelegt hat?

Wöchentliche Adventsfeier an der Schule

 

 

Es weihnachtet - auch wenn der Schnee nur im Fernsehgerät und in den Hochglanzprospekten erscheint.

 

Die Grundschule Pleinfeld feiert trotzdem zur Besinnung auf die vorweihnachtliche Zeit, jeden Montag gemeinsam den Advent.

Diese gestaltet jeweils eine andere Jahrgangsstufe mit Liedern, Gedichten, Spielen und Instrumenten für alle anderen Klassen der Schule.

 

Zuerst waren die 4. Klassen an der Reihe. Die zweite Feier gestalteten die dritten Klassen. Am dritten und vierten Montag werden die zweiten und ersten Klassen aktiv.

Jede Feier wird mit einem gemeinsamen Lied abgeschlossen.

So bereiten wir uns auch ohne Schnee aufeine stimmungsvolle, frohe Zeit vor.

 

 

Apfeltag an der Grundschule

 

In einem kleinen Apfel…. da sieht es wahrscheinlich fast so lustig aus, wie im Haus der Grundschule Pleinfeld, wenn die von der Gemeinde zur Verfügung gestellten und von fleißigen Klassen geernteten Äpfel verarbeitet werden.

Weiterlesen: Apfeltag an der Grundschule

Seenlandmarathon 2015

Auch an  diesem 5. Seenlandmarathon in Pleinfeld war das Interesse der Kinder der Grundschule Pleinfeld riesengroß. 81 Schülerinnen und Schüler starteten sowohl bei den Bambiniläufen, dem Schülerlauf über 1,5 km und dem Hobbylauf über 4,5 km.

Schon die Jüngsten der Schule lieferten sich am Samstagnachmittag einen schnellen Wettkampf rund um den Kirchweihplatz.

Am Sonntag waren dann die Teilnehmer der Kategorie Schüler- und Hobbyläufer dran.

In allen Altersklassen erzielten Teilnehmer der Grundschule tolle Ergebnisse und auch einige Podestplätze!

Neben den Siegern in den Jahrgangsstufen ging die Grundschule Pleinfeld als Vertreter mit den meisten gemeldeten Teilnehmern hervor. Dafür erhielten wir vom Veranstalter einen Obsttag, ein großes Banner und natürlich einen Pokal!

Besonders bedankt sich die Grundschule bei allen ehrenamtlichen Helfern, die das gemeinsame Vorbereitungstraining in den Ferien organisiert haben!!

Weiterlesen: Seenlandmarathon 2015

Einschulung 2015

Am 15.9.2015 wurden an der Grundschule Pleinfeld 62 Buben und Mädchen eingeschult.

Alle Kinder, Mütter, Väter, Verwandte und Lehrkräfte der Grundschule Pleinfeld trafen sich um 8:15 Uhr zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der Katholischen Kirche.

Im Anschluss fand in der Turnhalle der Grundschule eine Schulanfangsfeier statt. Dann war es soweit! Die neuen Erstklässler durften mit ihren Lehrerinnen in die Klassenzimmer zum ersten Unterricht gehen. Zum Empfang in der neuen Schulumgebung wurden den Jüngsten unter uns von den Kindern der 2. Klassen das Einschulungsherz und ein Bleistift geschenkt.

Die Eltern erhielten noch Informationen zum Schulanfang.

Bei Kaffee und Kuchen - angeboten durch den Elternbeirat - fanden noch weitere Gespräche in angenehmer Atmosphäre statt.